MEDIENGESTALTERIN PRINT

Images

Nach meinem Abitur im Jahr 2011 begann ich eine Ausbildung zur Fotografin bei Foto Haass in Güglingen, die ich im August 2014 dann erfolgreich beendete. Hier sammelte ich neben der Porträt-Fotografie bereits viele Erfahrungen im Bereich der Bildbearbeitung. Da ich mich schon während dieser Ausbildung sehr für Gestaltung interessierte, entschied ich mich für eine zweite Ausbildung in der Marketingabteilung des Möbelunternehmens Hofmeister in Bietigheim und machte im Juli 2016 meinen Abschluss zur Mediengestalterin Digital und Print - Schwerpunkt Gestaltung und Technik. Nach einem Jahr Berufserfahrung in demselben Unternehmen habe ich mich dazu entschlossen, die Weiterbildung zur Medienfachwirtin zu machen.

TextWährend meines bisherigen Werdegangs konnte ich mir umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Druckvorstufe aneignen. Ich plante Projekte, die ich begleitete und eigenverantwortlich durchführte. Zu meinen Hauptaufgaben gehörte die Gestaltung von Werbeprospekten, Anzeigen und die Bildbearbeitung mit der Adobe Creative Suite. Meine fotografischen Kenntnisse konnte ich im hauseigenen Studio für Werbefotografie regelmäßig nutzen und erweitern. Durch meine ehrgeizige Art konnte ich in den letzten Jahren viele Kenntnisse sammeln und beide Ausbildungen mit Auszeichnung abschließen. Ich hatte einen sehr gut organisierten selbstständigen Arbeitsstil und konnte bereits viele Erfahrungen in Teamarbeit sammeln. Für die Zukunft erhoffe ich mir weiterhin sowohl meine fotografischen als auch meine gestalterischen Fähigkeiten nutzen zu können. Mit der Weiterbildung möchte ich meine betriebswirtschaftlichen und fachlichen Kenntnisse vertiefen, um Arbeitsprozesse besser verstehen zu können. Ich freue mich auf die neuen beruflichen Möglichkeiten.

KONTAKT  
E-Mail gloria-franke@web.de
 
WERDEGANG  
09/2011 – 08/2014 Ausbildung
  Fotografin
  Foto Haass, Güglingen
 
09/2014 – 07/2016 Ausbildung
  Mediengestalterin Digital & Print
  Hofmeister, Bietigheim
 
07/2016 – 08/2017 Mediengestalterin
  Hofmeister, Bietigheim
 
AUFGABENGEBIETE
Planung und Gestaltung von Werbeprospekten  
 
Produkt- und Porträtfotografie  
 
Bildbearbeitung und Composing  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme Photoshop, InDesign, Illustrator, Bridge
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirtin Print
 
WARUM FACHWIRT? Um mein Hintergrundwissen zu erweitern und mir bessere Berufs- und Aufstiegschancen zu sichern.



MEDIENGESTALTER DIGITAL

Images

„Hi“ - mein Name ist Normen und ich bin leidenschaftlicher Mediengestalter mit einem kreativen Gestalterherz. Vor einigen Jahren habe ich meine Ausbildung zum Mediengestalter für Bild- und Ton bei der Firma SONIDO MOTION in Stuttgart erfolgreich abgeschlossen. Die darauffolgenden Jahre sammelte ich bei SONIDO MOTION sehr viel Berufserfahrung und setzte als kreativer Kopf Projekte eigenverantwortlich und selbständig um. Briefing, Kundenberatung, Projektplanung, Produktion und Postproduktion von Ton- und Filmaufnahmen, 2-D Animationen, Umsetzung von visuellen Konzepten waren meine Schwerpunkte. Dabei unterstützten wir uns im Team immer gegenseitig, gaben uns Hilfestellung und lernten voneinander - denn im Team gelingen die Dinge einfach besser. So betreute und leitete ich auch Praktikanten und Kollegen in der Lehrzeit an.

TextIn den vergangenen Monaten habe ich mich beruflich weitergebildet, meine Kenntnisse in Digital- und Printmedien erweitert und auch im Bereich Webdesign weitere Qualifikationen erworben. Alle kreativen Bereiche der Mediengestaltung - BILD und TON, DIGITAL und PRINT und auch seit neuestem WEBDESIGN begeistern mich sehr und ich gehe mit großer Freude ans Werk. Wenn Sie und Ihr euch einen ersten Eindruck meiner Arbeiten machen möchtet - so werft einen Blick auf www.kreativefreunde.com. Zum jetzigen Zeitpunkt bilde ich mich zum Medienfachwirt weiter. Dadurch ergreife ich die Chance Projekte zu managen, Mitarbeiter anzuleiten und Auszubildende zu qualifizieren. Ich freue mich sehr darauf, meine neu gewonnenen Fähigkeiten und Kenntnisse in die Praxis umzusetzen.

KONTAKT  
E-Mail normen.gneuss@gmail.com
 
WERDEGANG  
09/2010 - 08/2013 Ausbildung
  Mediengestalter Bild und Ton
  SONIDO MOTION, Stuttgart
 
09/2013 - 10/2015 Mediengestalter
  SONIDO MOTION, Stuttgart
 
01/2016 - 03/2016 Weiterbildung
  Mediengestalter Cross-Media Publishing
  Bildungszentrum Alfatraining
 
10/2016 - 12/2016 Weiterbildung
  Webdesign
  Bildungszentrum Alfatraining
 
AUFGABENGEBIETE
Film- & Tonaufnahmen Vorproduktion, Dreharbeiten, Postproduktion
 
2D Animationen & Offlinemedien Konzeption & Gestaltung - eigenständige Bearbeitung von Kundenaufträgen
 
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme Final Cut Pro, Logic Pro, Motion,Compressor, Photoshop, Illustrator, InDesign, Dreamweaver, Acrobat Pro
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirt Digital
 
WARUM FACHWIRT? Ich freue mich darauf, nach meiner Weiterbildung spannende Projekte zu planen und im Team umzusetzen, Auszubildende zu betreuen und mein Wissen zu vermitteln


MEDIENGESTALTERIN PRINT

Images

Die Ausbildung zur Mediengestalterin wählte ich bewusst. So wusste ich am Ende des ersten Tages meines Praktikums in einer Werbeagentur, dass das Gestalten nicht nur mein Beruf werden wird, sondern auch meine neue Leidenschaft. Um dieser nachzugehen begann ich 2012 die Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print mit der Fachrichtung Gestaltung und Technik in einer kleinen Werbeagentur, Büro Elf in Stuttgart und beendete diese erfolgreich im Sommer 2015. Durch die geringe Mitarbeiteranzahl konnte ich aktiv in allen Bereichen der Gestaltung von Printprodukten mitwirken und diese tiefgründig erlernen. So sammelte ich unter anderem Erfahrung in der Entwicklung von Corporate Designs, im Gestalten von Messewandgrafiken, Verpackungen und Broschüren.

TextUm nach meiner Ausbildung weitere Einblicke in die „Welt der Kreativen“ zu erhalten, begann ich im November 2017 bei der Lidl-Dienstleistung. Auch dort konnte ich meine Kreativität im Team „Sonderprojekte“ in vollen Zügen ausleben. Meine Aufgaben waren unter anderem das Erstellen und Gestalten von Sondermagazinen, Kochbüchern und Social Media Posts. Außerdem bekam ich die Chance, im Bereich Projektmanagement und -organisation mitzuarbeiten, wodurch mein Wunsch nach mehr Verantwortung entstand und mein Entschluss gefallen war, mich auf diesem Gebiet weiter zu spezialisieren. Als Enkelin eines Kinderbuch - Illustrators habe ich die Liebe für schönes Design sprichwörtlich schon in die Wiege gelegt bekommen. Die Wurzel meiner Kreativität liegt jedoch sicher in der Tatsache, dass ich in zwei Kulturkreisen zu Hause bin. In Deutschland aufgewachsen als Angehörige einer französischen Familie, vereine ich Eigenschaften aus diesen beiden Kulturkreisen wie die Zielstrebigkeit, die Zuverlässigkeit und den Ehrgeiz. Heute nutze ich diese Eigenschaften um die Weiterbildung zur Medienfachwirtin im Sommer 2018 erfolgreich abzuschließen.

KONTAKT  
E-Mail tamara.katajew@icloud.com
 
WERDEGANG  
09/2012 – 06/2015 Ausbildung
  Mediengestalterin Digital & Print
  Büro-Elf, Stuttgart
 
11/2015 – 09/2017 Mediengestalterin
  Lidl-Dienstleistung, Neckarsulm
 
AUFGABENGEBIETE
Konzeption, Planung & Gestaltung von Magazinen & Broschüren  
 
Entwicklung von Werbekampagnen  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme InDesign, Photoshop, Illustrator, Acrobat Pro, Procreate
Sprachen Deutsch + Französisch Muttersprache, Englisch
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirtin Print
 
WARUM FACHWIRT? Um mehr Verantwortung übernehmen zu können und mein Wissen im Bereich der Teamführung und des Projektmanagements zu erweitern.


MEDIENGESTALTERIN PRINT

Images

Nach Abschluss der mittleren Reife im Jahr 2013 absolvierte ich erfolgreich meine Ausbildung zur Mediengestalterin für Digitalund Printmedien mit dem Schwerpunkt Gestaltung und Technik bei der Firma Theodor Körner GmbH & Co. KG in Herrenberg, auch bekannt als die Tageszeitung „Gäubote“. Meine Haupttätigkeiten waren hierbei das Gestalten von Anzeigen, Grafiken und Logos sowie von HTML-Seiten. Während des Sonntagsdienstes in der Anzeigenabteilung, einschließlich des Bereitschaftsdienstes zur Annahme von Traueranzeigen, erlernte ich die Beratung und den einfühlsamen Umgang mit Kunden. Bei Projekten wie dem Entwerfen von Weihnachtskarten, Sonderseiten für die Tageszeitung oder Kalenderköpfen konnte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen. Während dieser Zeit lernte ich auch die anderen Abteilungen der Firma wie die Hausdruckerei und die Abteilung Technik näher kennen.

TextNach einem erfolgreichen Abschluss im Jahr 2016 arbeitete ich dort ein weiteres Jahr, bevor ich meine Weiterbildung zur Medienfachwirtin begann. In diesem letzten Jahr gehörten schließlich die unterschiedlichsten Aufgaben in der Akzidenzabteilung ebenso meinem Gebiet an wie das selbstständige Gestalten von Geschäftsdrucksachen, Flyern, kleinen Broschüren und Werbemitteln sowie Rücksprache mit dem Kunden zu halten. Bei der Druckplattenbelichtung sowie der Plattenkontrolle vor der Weitergabe an die Druckproduktion pflegte ich eine enge Zusammenarbeit mit der Hausdruckerei. In diesen 4 vergangenen Jahren habe ich viel wertvolles Wissen und Erfahrung in dem Bereich der Druckvorstufe gesammelt.

KONTAKT  
E-Mail anja-reetz@gmx.de
 
WERDEGANG  
09/2013 – 07/2016 Ausbildung
  Mediengestalterin Digital & Print
  Theodor Körner GmbH & Co. KG
 
08/2016 – 07/2017 Mediengestalterin
  Theodor Körner GmbH & Co. KG
 
AUFGABENGEBIETE
Gestaltung von Anzeigen  
 
Gestaltung und Betreuung von Geschäftsdrucksachen bis zum Druck  
 
Plattenbelichtung  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme InDesign, Illustrator, Photoshop, Muse, QuarkXPress
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirtin Print
 
WARUM FACHWIRT? Um meine Fähigkeiten im Bereich der Druckvorstufe zu verbessern und neue Wege kennenzulernen, entschied ich mich dazu, die Weiterbildung zum Medienfachwirt Print zu absolvieren.


MEDIENGESTALTERIN PRINT

Images

Angetrieben durch meine Leidenschaft für gutes Design, habe ich bereits mit dem Abitur in Fachrichtung Gestaltungs- und Medientechnik eine Grundlage für meine berufliche Zukunft geschaffen. Bei einem großen Versandhandelsunternehmen habe ich während der Ausbildung als Mediengestalterin Einblicke in mehrere Abteilungen wie die Inhouse-Werbeagentur und Katalogproduktion bekommen. Dort konnte ich nicht nur meine Kreativität und fachspezifisches Know-how unter Beweis stellen, sondern zeichnete mich auch durch hohes Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität aus. Nach der Ausbildung wurde ich daher im Tochterunternehmen übernommen, wo ich zahlreiche Printprojekte grafisch eigenständig umsetzte und bereits viel Verantwortung übernahm. Dabei hat mir insbesondere das Anleiten von Auszubildenden viel Spaß gemacht.

TextZu meinen Aufgaben in der Werbemittelproduktion gehörten vor allem das Erstellen und Überwachen von Fotografenbriefings für neue Fotostrecken, anschließende Bildauswahl, Layout & Satz der Katalogseiten sowie Fotoretusche/ Composing. Hierbei waren stets hohe Einsatzbereitschaft, gutes Zeitmanagement und ein Gespür für das Ungewöhnliche gefragt. Weitere Erfahrungen konnte ich in der Entwicklung, Anpassung und Umsetzung von Konzepten für Print- und Online-Medien sowie Branding & Corporate Design sammeln. Nach 1,5-jähriger Anstellung verbrachte ich ein halbes Jahr in Südamerika um mich in einer sozialmissionarischen Ausbildung mit praktischem Einsatz persönlich und sprachlich weiterzuentwickeln. Anschließend begann ich die Weiterbildung zur Medienfachwirtin Print, da mich insbesondere die verschiedenen Druckprozesse interessieren und ich mich auf den Printbereich spezialisieren möchte. Denn ich bin überzeugt: Print wirkt! Immer noch.

KONTAKT  
E-Mail sarah.rentschler@web.de
 
WERDEGANG  
06/2012 Allgemeine Hochschulreife
  Fachrichtung Gestaltungs- und Medientechnik
 
09/2012 – 07/2015 Ausbildung
  Mediengestalterin Digital & Print
 
07/2015 – 12/2016 Mediengestalterin
 
AUFGABENGEBIETE  
Konzeption & Gestaltung von Printwerbemitteln  
 
Projektverantwortung & Realisation von der Layouterstellung mit Fotografenbriefing bis hin zu Satz & Reinzeichnung von Katalogen  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme InDesign, Photoshop, Illustrator, Acrobat Pro, QuarkXPress
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
SPRACHEN Englisch + Spanisch fließend
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirtin Print
 
WARUM FACHWIRT? Mit erweitertem Fachwissen im drucktechnischen und kaufmännischen Bereich möchte ich mich neuen Aufgabengebieten widmen.


MEDIENGESTALTERIN PRINT

Images

Schon während des Berufskollegs Produktdesign konnte ich erste Erfahrungen in den Adobe Programmen sammeln und entdeckte Interesse und Freude am grafischen Gestalten. Nach dem erfolgreichen Abschluss begann ich meine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print mit der Fachrichtung Gestaltung und Technik beim Deike Verlag in Konstanz. Während meiner Ausbildung lernte ich viel über das Konzipieren von Beilagen für Magazine und betreute eigenständig ein Rätselmagazin. Des Weiteren erstellte ich Illustrationen für verschiedenste Produkte.

Nachdem ich 2014 erfolgreich meine Ausbildung abgeschlossen hatte, arbeitete ich ein weiteres halbes Jahr beim Verlag Deike und machte mich auf die Suche nach einer neuen Herausforderung.

TextBei der Suche nach einem passenden Arbeitgeber bin ich auf dieDr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG gestoßen. Meine Schwerpunkte lagen hier auf der Gestaltung von Fachbüchern, Lehrbriefen, Broschüren und weiteren Printprodukten. Während meiner Zeit bei der Christiani GmbH & Co. KG erhielt ich ebenfalls Einblicke in die Aufbereitung und Gestaltung von printlastigen Lehrunterlagen in digitale Unterlagen sowie die Erstellung von E-Learning-Plattformen. So konnte ich mir in den vergangenen Jahren Wissen und Erfahrung im Bereich Druckvorstufe, Kundenkommunikation und Datenverwaltung aneignen. Ich habe mich für die Weiterbildung zur Medienfachwirtin entschieden, weil ich mehr berufliche Verantwortung übernehmen möchte und um mich persönlich weiterzuentwickeln. Mein Ziel für die Zukunft ist es, mich in einem fairen Arbeitsumfeld neuen Herausforderungen zu stellen und nicht zu stagnieren. Ich sehe mich als flexible Mitarbeiterin, die Projekte gerne im Team mit hoher Motivation und Empathie verfolgt und eine schnelle Auffassungsgabe hat.

KONTAKT  
E-Mail yvonne-schweizer@gmx.de
 
WERDEGANG  
08/2011 Fachhochschulreife
  Abschluss als staatl. geprüfte techn. Assistentin für Produktdesign
 
09/2011 – 09/2014 Ausbildung
  Mediengestalterin Digital & Print
  Verlag Deike, Konstanz
 
10/2014 – 03/2015 Mediengestalterin
  Verlag Deike, Konstanz
 
09/2015 – 08/2017 Mediengestalterin
  Christiani GmbH & Co. KG, Konstanz
 
AUFGABENGEBIETE
Gestaltung und Realisation von Fachbüchern & Broschüren  
 
Konzipieren von Beilagen  
 
Satztechnische Erstellung von Prüfungsaufgabensätzen  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme InDesign, Photoshop, Illustrator,Articulate Storyline
 
SONSTIGES Assistentin für Produktdesign,
Ausbilder nach AEVO
 
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirtin Print
 
WARUM FACHWIRT? Weil ich die wirtschaftlichen Zusammenhänge besser verstehen wollte und um einen größeren Einblick in die drucktechnischen Produktionsvorgänge zu erhalten..


MEDIENGESTALTERIN PRINT

Images

In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn war ich in den Bereichen gestalterische und grafische Umsetzung (Print & Digital) sowie Projektmanagement und Projektplanung tätig. Dabei habe ich meine Kenntnisse in der Konzeption, CI-orientierten Layouterstellung und Bildbearbeitung/
Composing vertieft. Das Erstellen von Online- sowie Offlinemedien, angefangen von der Recherche über die Ideenfindung bis hin zur Reinzeichnung, Produktion und Vermarktung, gehören ebenfalls zu meinen Fachgebieten.

Mein Organisationstalent habe ich bereits in einem Praktikum als Eventmanagerin bei der Firma Freunde Eventlogistik bei diversen Veranstaltungen unter Beweis gestellt. Durch meine Berufserfahrung als Projektleiterin in der Werbetechnikbranche der Firma Seeeye GmbH kenne ich mich mit Druckdaten & -verfahren, sowie interner als auch externer Kommunikation gut aus.

TextBei erhöhter Arbeitsintensität sorge ich für gute, gleichbleibende Qualität. Die Kundenbetreuung beim ADFC Baden-Württemberg war eine anspruchsvolle Tätigkeit. Diese hat mir deshalb viel Freude bereitete, weil mir zusätzliche Entscheidungskompetenz und Entfaltungsspielraum übertragen wurde. Da sich gerade die Medienbranche an den neuesten Entwicklungen orientiert, freue ich mich darauf, neben der Organisation und Gestaltung zudem meine Verantwortung in den Segmenten der Kalkulation, des Controlling und in der Personalführung zu erweitern. Meine Zielsetzung richtet sich darauf, mein Wissen und Können in einem breiten Aufgabenspektrum gezielt einzusetzen und weiter auszubauen. Meine zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise sowie Zielstrebigkeit zeichnen mich aus und mit meiner freundlichen und offenen Art gehe ich mit Leidenschaft und Freude an die Aufgaben heran.

KONTAKT  
E-Mail jacqueline.wittke@gmx.de
 
WERDEGANG  
09/09 – 02/12 Ausbildung
  Mediengestalterin Digital & Print
  LässingMüller Werbeagentur, Stuttgart
 
10/09 – 02/12 Projektleiterin
  seeeye Werbung & Event, Holzgerlingen
 
03/12 – 09/12 Praktikantin Eventmanagerin
  Freunde Eventlogistik GmbH, Maichingen
 
07/13 – 04/15 Mediengestalterin
  ADFC Baden-Württemberg, Stuttgart
 
05/15 – 04/17 Mediengestalterin
  Fx-medien GmbH, Sindelfingen
 
AUFGABENGEBIETE
Gestaltung div. Printmedien wie Messestände, Kataloge, Broschüren, Faltblätter, Anzeigen und Fahrzeugbeklebung  
 
Grafische Projektleitung sowie Kundenbetreuung  
   
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Programme Photoshop, InDesign, Illustrator, Acrobat, AfterEffekt, Flash, Autodesk 3ds Max
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirtin Print
 
WARUM FACHWIRT? Um neue Wege einzuschlagen und mich neuen Herausforderungen zu stellen. Dies insbesondere in den Bereichen Führung, Verantwortung und Betriebswirtschaft.



Medientechnologe Druck

Images

Meine Ausbildung zum Medientechnologen Druck mit dem Schwerpunkt Bogenoffset absolvierte ich 2016 bei der Firma Knöpfle Druck GmbH & Co. KG in Backnang. Anschließend arbeitete ich dort hauptsächlich an einer MAN-Roland Fünf-Farben mit Lackwerk sowie an der GTO 52, Heidelberger Tiegel und an einer Canon ImagePress C800 Digitaldruckmaschine. Zu meinen Aufgaben zählten das Rüsten der Maschine, sämtliche Farbeinstellungen einrichten und anpassen bis hin zur Wartung der Maschine und kleineren Reparaturen. Stanzen, Prägen und Rillen am Tiegel waren auch ein Teil meiner täglichen Arbeit sowie das Einrichten und Einbauen einer Stanzeinrichtung an der GTO. Ebenso habe ich viele Einblicke in weitere Abteilungen bekommen, wie zum Beispiel Vorstufe und Druckweiterverarbeitung, in der ich an einer Polar Schneidemaschine arbeitete.

TextDer nächste Schritt ist für mich die Weiterbildung zum Medienfachwirt Print, um mich neuen Aufgaben zu stellen und sowohl meine Fähigkeiten als auch mein Fachwissen zu erweitern. Henry Ford hat einmal gesagt: „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist“. Aus diesem Grund ist es, besonders in der heutigen Berufswelt, so wichtig, sich immer weiterzubilden und sich neue Ziele zu setzen. Für mich ist es eine Möglichkeit, neue Berufswege wahrzunehmen, die für mich davor nicht möglich waren. Meine berufliche Zukunft sehe ich im betriebswirtschaftlichen und im kaufmännischen Bereich, ebenso kann ich mir Aufgaben in beratender Funktionen für die Produktion sowie den Einkauf von Druckprodukten vorstellen. Ich freue mich darauf, in neuen Bereichen zu arbeiten und den nächsten Abschnitt in meinem jungen Leben anzugehen.

KONTAKT  
E-Mail Danny_Bensch@t-online.de
 
WERDEGANG  
09/2013 – 07/2016 Ausbildung
  Medientechnologe Druck
  Knöpfle Druck, Backnang
 
07/2016 – 07/2017 Medientechnologe Druck
  Knöpfle Druck, Backnang
 
AUFGABENGEBIETE
Bedienung und Wartung der Druckmaschinen  
 
Maschine einrichten und Farbeinstellungen  
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Maschinenkenntnisse GTO 52 Ein-Farben-Druckmaschine Heidelberger Tiegel MAN-Roland Fünf-Farben-Druckmaschine Canon ImagePress C800
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirt Print
 
WARUM FACHWIRT? Um mich persönlich sowie beruflich weiter zu entwickeln. Ebenso möchte ich mich neuen Aufgaben und Herausforderungen stellen und diese meistern können.


Siebdruckerin

Images

Meine Ausbildung zur Medientechnologin Siebdruck absolvierte ich bei der Firma Sieb- und Tampondruck Gailing in Bietigheim- Bissingen. Neben dem Siebdruck lernte ich bei der Firma Gailing unter anderem auch Textildruck, Körperdruck, CNC Siebdruck und Tampondruck. Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung im Jahr 2013 wechselte ich zur Firma Robos GmbH & Co.KG in Kornwestheim. Zu Beginn leitete ich die Arbeitsvorbereitung. Meine Verantwortung bestand hier darin, dass jede Maschine mit Aufträgen, Material und Werkzeugen versorgt war. Später wechselte ich in den Rollensiebdruck - Bereich Etikettendruck, an eine Drei-Farben-Druckmaschine der Firma SMAG, an welcher ich mein Fachwissen erweitern und vertiefen konnte.

TextZu meinen täglichen Aufgabenbereichen gehörten die Auftragsbearbeitung, Druckformherstellung, genaues Anmischen der Farben, Einrichten der Maschinen, die stetige Kontrolle des Druckvorgangs, die Qualitätskontrolle der Druckergebnisse sowie Anlernen und Einarbeiten von neuen Kollegen. Zuverlässiges und eigenverantwortliches Arbeiten gepaart, mit Engagement und Flexibilität, sowie meiner Teamfähigkeit und Freude an der Arbeit, zeichnen mich aus. Durch meine Ausbildung und den Wechsel in eine andere Firma habe ich mir ein breites Fachwissen im Siebdruck angeeignet. Da ich mich fachlich und persönlich weiterentwickeln wollte, entschied ich mich für die Weiterbildung zur Industriemeisterin Print. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und auf neue Aufgaben, die auf mich zukommen werden.

KONTAKT  
E-Mail julia.besler1@web.de
 
WERDEGANG  
09/2010 – 07/2013 Ausbildung
  Medientechnologin Siebdruck
  Sieb- und Tampondruck Gailing, Bietigheim-Bissingen
 
09/2013 – 09/2017 Siebdruckerin
  Robos GmbH & Co. KG, Kornwestheim
 
AUFGABENGEBIETE
Druckformherstellung  
 
Wartung und Bedienung der Druckmaschinen  
 
Qualitätskontrolle der Druckergebnisse  
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Industriemeisterin Print
 
WARUM INDUSTRIEMEISTER? Um mich neu herauszufordern und mich fachlich weiterzubilden.


Digitaldrucker / OFFSETDRUCKER

Images

Meine Ausbildung begann ich 2010 bei der Druckerei Hermann GmbH & Co. KG als Offset Flachdrucker. Hier war ich im Bereich Druck sowie Druckweiterverarbeitung tätig, durchlief aber auch die Druckvorstufe sowie den Digitaldruck. Während meiner Ausbildung erlernte ich das selbständige Erstellen hochwertiger Druckprodukte an einer Offsetdruckmaschine Ryobi 750. Ebenso wurde ich hier in die komplexe Weiterverarbeitung von Bogendruckerzeugnissen wie z. B. Flyer, Broschüren unterwiesen. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung verbrachte ich ein Jahr im Ausland, um mich persönlich weiterzuentwickeln sowie sprachlich weiterzubilden. Dabei zu lernen, eigenständig zu planen und zu organisieren, waren ein weiterer positiver Effekt dieser Reise.

TextNach dieser sehr nützlichen Erfahrung begann ich 2015 für die Etikettendruckerei Etifix GmbH zu arbeiten. Hier erlernte ich den Umgang mit der HP Indigo Press WS 4500 und das Erstellen hochwertiger Digitaldrucketiketten. Ebenso eignete ich mir die Weiterverarbeitung von Etiketten sowie die Herstellung von RFID-Etiketten und Booklets an. Auch das Bedienen und der richtige Umgang mit den entsprechenden Prüf- und Qualitätssicherungsanlagen wurde von mir erwartet. Später gehörte zu meinem Aufgabenbereich das Einrüsten von Produktionsanlagen, das Erstellen und Prüfen von Andrucken, Fertigung hochwertiger Etiketten und auch die Instandhaltung sowie Reparaturen an den Maschinen. Dies alles macht mich zu einem hoch qualifizierten, flexiblen und auch zielorientierten Mitarbeiter, mit hohem Maß für Genauigkeit und Qualitätsanspruch, der auch vor neuen Herausforderungen nicht zurückschreckt.

KONTAKT  
E-Mail jonas.dieterich.jd@gmail.com
 
WERDEGANG  
09/2010 – 05/2013 Ausbildung
  Offsetdrucker
  Druckerei Hermann GmbH & Co.KG
 
10/2013 – 08/2014 Work and Travel Australien
 
01/2015 – 05/2017 Digitaldrucker/ Weiterverarbeitung
  Etifix GmbH
 
AUFGABENGEBIETE
Erstellen sowie Weiterverarbeiten hochwertiger Offsetdruckprodukte und Digitaldrucketiketten  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
  Booklets und RFID Etiketten erstellen
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Industriemeister Print
 
WARUM INDUSTRIEMEISTER? Neugier auf neue Herausforderungen und Wunsch zur Weiterbildung, um Stillstand zu vermeiden,
des weiteren möchte ich mehr Verantwortung übernehmen und mein Wissen an andere weitergeben.


Industriebuchbinder

Images

Meine Ausbildung zum Industriebuchbinder/Weiterverarbeitung-Serie habe ich 2010 in dem Familienbetrieb meines Onkels erfolgreich beendet. Nach meiner Ausbildung habe ich die ersten Gesellenjahre als Falzer/Schneider in einer Firma gearbeitet, die sich auf sicherheitsrelevante Druckerzeugnisse der Kosmetik- und Pharmaindustrie spezialisiert hat. Nach Verkauf dieser Firma suchte ich eine neue Herausforderung. Mangels Druckereien, die einstellten, musste ich mich flexibel dem Arbeitsmarkt anpassen und auf die Automobilindustrie ausweichen. Dort lernte ich den 4-Schichtbetrieb kennen, bekam Schulungen,unter anderem für Roboterprogrammierungen, und stieg immer weiter auf bis hin zum Teamleiter.

Text Die leitende Funktion, die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Menschen und die Einbindung in produktionsrelevante Entscheidungen machte mir bei wachsender Verantwortung sehr viel Spaß. Als sich jedoch die Gelegenheit ergab, in unmittelbarer Nähe meines Wohnortes in einer Druckerei meinen erlernten Beruf wieder auszuüben, wechselte ich nach kurzem Zögern wieder in die Druckindustrie. Doch bald schon stand für mich fest, dass es beruflich weitergehen muss. Ganz nach dem Motto „Stillstand ist Rückschritt!“ Mit aller Konsequenz zog ich aus meiner kleinen bayrischen Provinz nach Stuttgart, um dort meine Weiterbildung zum Medienfachwirt/Print anzupacken. Diese Entscheidung habe ich aus voller Überzeugung getroffen und so hoffe ich, dass sich für meine berufliche Zukunft spannende Herausforderungen ergeben, die mich weiter vorantreiben.

KONTAKT  
E-Mail w.felder@gmx.de
 
WERDEGANG  
09/2006 – 02/2010 Ausbildung
  Industriebuchbinder Weiterverarbeitung/Serie
  Buchbinderei Haggenmiller GmbH
 
03/2010 – 08/2012 Industriebuchbinder
  Edelmann Leaflet Solution
 
08/2012 – 06/2015 Anlagenführer für Kunststoff- und Kautschuktechnik
  Cooper Standard GmbH
 
06/2015 – 02/2016 Teamleiter
  Cooper Standard GmbH
 
02/2016 – 08/2017 Industriebuchbinder
  Holzer Druck und Medien GmbH
 
AUFGABENGEBIETE
Weiterverarbeitungsmaschinen: Schneidemaschine, Falzmaschine, Sammelhefter, Klebebinder  
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirt Print
 
WARUM Fachwirt? Um meine selbstgesteckten Ziele verwirklichen zu können. Mehr Eigenverantwortlichkeit, Erweiterung des Fachwissens, mehr Sicherheit für die Zukunft.


MEDIENTECHNOLOGE DRUCKWEITERVERARBEITUNG

Images

Meine Ausbildung zum Medientechnologen Druckweiterverarbeitung absolvierte ich von September 2011 bis Juli 2014 in meinem Heimatort Weiler im Allgäu bei der Firma Holzer Druck und Medien GmbH & Co. KG. Um neue Eindrücke und Erfahrungen in einem anderen Unternehmen zu sammeln, wechselte ich nach erfolgreichem Bestehen meiner Abschlussprüfung zu einer renommierten Druckerei in Berlin. Dort war ich in der Buch- und Offsetdruckerei H. Heenemann GmbH & Co. KG. als Maschinenführer tätig. Ende Oktober 2014 verließ ich die Firma aus persönlichen Gründen, um mich in meinem Ausbildungsbetrieb einzubringen. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete ich dort in einem erfolgreichen und erfahrenem Team als Maschinenführer an folgenden Maschinen:

Text Taschenfalzmaschinen (Heidelberg RH 78/6 & TH 82/6) Kombifalzmaschine (Heidelberg KD82/4) Sammelhefter (Heidelberg ST 400 mit Doppelnutzenfunktion & Auslagesystem Palamides Delta 703) Schneidemaschinen (Polar 115 EMC-Monitor & Polar XT137 mit Compucut). Dort war ich als stellvertretender Schichtleiter tätig und half schon viel bei der Ausbildung der Auszubildenden mit, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Nach einiger Zeit wurde mir aber klar, dass mein Berufsziel ein anderes ist. Ich möchte mehr Verantwortung übernehmen, mein Fachwissen weitergeben und erweitern, um im Beruf weiter zu kommen und aufzusteigen. Es wird Zeit für Veränderungen und Herausforderungen! So entschied ich mich für die Weiterbildung zum Medienfachwirt in Stuttgart und freue mich jetzt schon sehr darauf, meine neu gewonnenen Fähigkeiten und Kenntnisse umsetzen zu dürfen.

KONTAKT  
E-Mail reichart.lukas@gmail.com
 
WERDEGANG  
09/2011 – 06/2014 Ausbildung
  Medientechnologe Druckweiterverarbeitung
  Holzer Druck & Medien GmbH & Co. KG, Weiler im Allgäu
 
07/2014 – 10/2014 Medientechnologe Druckweiterverarbeitung
  Buch und Offsetdruckerei H. Heenemann GmbH & Co. KG, Berlin
 
11/2014 – 08/2017 Medientechnologe Druckweiterverarbeitung
  Holzer Druck & Medien GmbH & Co. KG, Weiler im Allgäu
 
AUFGABENGEBIETE
Weiterverarbeitungsmaschinen: Schneidemaschinen, Falzmaschinen, Sammelhefter  
 
Musterfertigung  
 
Buchbinderische Weiterverarbeitung von Faksimile  
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WEITERBILDUNG Medienfachwirt Print
 
WARUM FACHWIRT? Breitere Aufstellung auf dem Arbeitsmarkt. Um das Fachwissen zu erweitern. Beruflicher Aufstieg. Mehr Eigenverantwortung.


INDUSTRIEBUCHBINDER / ADVANCED OPERATOR HP INDIGO

Images

Im Jahr 2009 begann ich meine Ausbildung als Industriebuchbinder in der Druck-
weiterverarbeitung (Serie) bei der Firma Wahl-Druck in Aalen. Während dieser Zeit konnte ich mir Fachkenntnisse im Bereich der Schneide-, Falz- und Sammelheftmaschinen – wie PolarMohr, MBO, HeidelbergerStahl und diverse andere Hersteller - aneignen und die Vielfalt der Druckweiterverarbeitung intensiv kennenlernen.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung wechselte ich im August 2012 innerhalb der WD–Mediengruppe zur Firma D_tec.tif. Hier bot sich mir die Möglichkeit, mein Tätigkeitsfeld auf den Digitaldruck zu erweitern. Indem ich zwei Fortbildungen zum HP Indigo Advanced Operator bei Hewlett Packard absolvierte, vertiefte ich meine Kenntnisse.

TextIch war zuständig für den Druck und die Instandhaltung der HP Indigo 5600, der Weiterverarbeitung sowie der Materialdisposition und Terminorganisation in Absprache mit der Bereichsleitung. Sowohl die Tätigkeit im Team als auch das selbstständige Arbeiten und das Anlernen neuer Mitarbeiter und Auszubildenden waren mir dabei immer wichtig. Als meine persönlichen Stärken sehe ich Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und eine hohe Einsatzbereitschaft. Für meine berufliche Zukunft stelle ich mir eine herausfordernde, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in der Druck- und Medienindustrie vor, in der ich meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen, weitergeben und vertiefen kann. Flexibel und nicht ortsgebunden stehe ich einer neuen Herausforderung hoch motiviert gegenüber.

KONTAKT  
E-Mail michi_wiedenmann@web.de
 
WERDEGANG  
09/2009 – 07/2012 Ausbildung
  Industriebuchbinder Druckweiterverarbeitung (Serie)
  Wahl Druck GmbH
 
08/2012 – 07/2017 Industriebuchbinder / Advanced Operator HP Indigo
  D_tec.tif GmbH
 
AUFGABENGEBIETE
Materialdisposition, Drucken und Weiterverarbeiten  
 
Terminorganisation in Absprache mit der Bereichsleitung im Bereich Digitaldruck und Weiterverarbeitung,  
 
Unterweisung der Auszubildenden  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
Weiterbildungen HP Indigo Level 1 Digital, Press Operator
  HP Indigo Level 2 Digital, Advanced Operator
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
WARUM INDUSTRIEMEISTER? Ich möchte mich neuen Herausforderungen stellen und persönlich sowie fachlich weiterentwickeln, besonders im Bereich Führung, Leitung und Organisation.



Verpackungsmittel-
mechaniker

Images

Meine Ausbildung als Verpackungs-
mittelmechaniker absolvierte ich bei der Firma Klingele Papierwerke GmbH & Co. KG in Remshalden. Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete ich einige Jahre als Maschinenführer an verschiedenen Maschinen: an Flachbettstanzen und Inline-Maschinen. Meine Lieblingsmaschine war die Inline-Maschine BGM 13/32, mit sechs Farbwerken im Bereich Flexodirektdruck. Durch Erfahrung und Engagement bekam ich die Chance, einige Jahre als stellvertretender Schichtleiter zu arbeiten. Es bereitet mir viel Freude, Menschen zu führen, Mitarbeiter zu qualifizieren, das Potenzial eines jeden Mitarbeiters zu entdecken und zu fördern.

Text Meine Aufgaben bestanden in der Urlaubsplanung, den Hygiene-, sowie den Arbeitssicherheitsunterweisungen und dem Shopfloor Management - d. h. das Notieren der Auftragsstillstände durch die Maschinenführer; meine Aufgabe war es dann, diese Verluste mit den Kollegen zu analysieren und gemeinsam Ideen zu erarbeiten, um derartige Ausfälle in Zukunft möglichst abzustellen.

Dazu kam das Festlegen neuer Standards mit dem Ziel Rüst- und Stillstandszeiten zu reduzieren, dabei aber stets die Qualität zu gewährleisten. Um die bestmögliche Zielgeschwindigkeit St/h zu ermitteln, führten wir Versuche über längere Zeit, dabei durfte es zu keinen Stillständen und keinem Qualitätsverlust kommen, diese Zielgeschwindigkeit wurde dann für den Auftrag und Folgeaufträge gespeichert. Als stellvertretender Schichtführer oblag es meiner Verantwortung, jegliche Ausfälle mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln, ob Schlosser oder Elektriker, schnellstmöglich gemeinsam zu beheben. Gleichzeitig war ich die Schnittstelle für andere Abteilungen wie Logistik oder Vertrieb, die über eventuelle Auftragsverzögerungen unterrichtet werden mussten.

KONTAKT  
E-Mail Tobikielwein@hotmail.com
 
WERDEGANG  
09/2003 – 06/2006 Ausbildung
  Verpackungsmittelmechaniker
  Klingele Papierwerke, Remshalden
 
seit – 06/2006 Verpackungsmittelmechaniker
  Klingele Papierwerke, Remshalden
 
09/2017 – 05/2018 Industriemeister Druck und Medien
  Johannes-Gutenberg-Schule, Stuttgart
 
AUFGABENGEBIETE
Stellvertretender Schichtleiter in der Produktion  
 
Begleitung und Optimierung des Produktionsprozesses  
 
Laufende Qualitätssicherung  
 
Erreichen des optimalen Maschinennutzungsgrads  
 
Mitarbeiterführung und -förderung  
 
 
SKILLS & ZUSATZQUALIFIKATIONEN   
 
SONSTIGES Ausbilder nach AEVO
 
 
WARUM INDUSTRIEMEISTER? Persönliche Weiterentwicklung im Bereich Führung und Fachwissen. Ziel eine leitende Position einzunehmen.



Zurück zur Startseite?

Home